Ortsfrequenzen & Kontrast/Auflösung erste Erklärung

Um den k-Raum zu verstehen, müssen wir erstmal diese Ortfrequenzen verstanden haben.

Die Frage ist aber, warum sind diese so wichtig? Die Antwort ist eigentlich sehr einfach. Die verschiedenen Ortsfrequenzen sind unsere Kontrast- und Auflösungs-Informationen. Ohne diese hätten wir gar keine Bilder. Wir haben im letzten Kurs am Ende kurz angesprochen, dass der Kontrast durch die niedrigen Ortsfrequenzen beschrieben wird und die Auflösung durch die hohen Ortsfrequenzen.

Wir werden das nun noch einmal zeigen. Niedrige Ortsfrequenzen beschreiben den Kontrast. Wenn unser Bild nur eine grobe Signalveränderung beinhaltet, werden wir nur eine niedrige Ortsfrequenz haben, was wir hier sehen. In diesem Muster sind keine Kanten zu sehen, keine Schärfe.

Wenn unser Bild diesmal prinzipiell nur eine Folge von Kanten beschreibt, mit extrem starkem Kontrast (schwarz-weiß), werden wir in diesem nur eine hohe Ortsfrequenz haben.

Diese Beispiele sind grobe Vereinfachungen, um das ganze etwas anschaulicher zu machen, ohne in die Mathematik einsteigen zu müssen.  Wir können nun auch eine zweite Erklärung der Ortsfrequenzen durchgehen; diesmal mit einem etwas komplizierten Beispiel in dem nicht nur ein einfaches Signal vorhanden ist.

Scroll to Top